Arterielle Verschlusskrankheit der Armarterien (Arteria subclavia)

Verengungen der Arterien an den Armen sind sehr selten. Wie auch bei der peripheren arteriellen Verschlusserkrankung der Beine kommt es bei einer Minderdurchblutung der Arme zu belastungsabhängigen Schmerzen bis hin zu Absterben von Gewebe.

Symptome

Klassischerweise berichten die Patienten über muskelkaterähnliche Schmerzen bei stärkerer Arbeit mit den Armen (z.B. Fensterputzen).

Diagnostik

Die angiologische Untersuchung mit Pulstasten und Abhören mit dem Stethoskop ist die Basis zur Diagnose. Mittels beidseitiger Blutdruckmessung kann der Verdacht auf eine Durchblutungsstörung der Arme bereits gestellt werden. Ergänzend werden Oszillographie und Duplexsonographie, wie bei der peripheren arteriellen Verschlusserkrankung im Detail beschrieben, eingesetzt.

Therapie

Verengungen der Armarterien können sehr gut mittels Ballondilatation PTA behandelt werden.

Weitere Informationen